2. Ortsbegehung der Gruppe AufGrün am 22.08.2015

Benutzeravatar
OlafHildebrandt
Beiträge: 24
Registriert: 4. Nov 2015, 08:32
Wohnort: Königstr. 37 Ehningen

2. Ortsbegehung der Gruppe AufGrün am 22.08.2015

Beitragvon OlafHildebrandt » 4. Nov 2015, 09:00

Ideen und Bemerkungen

Rathausplatz
  • Der Platz vor dem Rathaus soll zusammen mit den Ideen aus der Bürgerbeteiligung gestaltet werden (nicht vorher separat umgestaltet werden)
  • Ein Beet vor dem Rathaus ist voller Blumen, das andere voller Unkraut
  • Das Relief an der Rathausfassade sieht schön aus und soll stärker betont werden (Beleuchtung, Farbe?)

Bahnhofstraße (zwischen Edeka und Bahnhof)
  • Vor dem Tauchladen wurden die Bäume noch nicht wieder angepflanzt
  • Dort Frühstück für Pendler anbieten
  • Generell junge Kreative fördern, die besondere Lebensmittel und Sachen selbst herstellen und verkaufen

Bahnhofplatz
  • Am Eck an der Kastanie ist das Beet kahl und ungepflegt, ebenso bei der Lokomotiven-Skulptur
  • Sitzmöglichkeiten vor dem Bahnhof schaffen für Wartende, die mit dem Auto abgeholt werden
  • Wenn eine Bahn angekommen ist, strömen die Leute über den Platz. Trotz Tempo 30 kommt es immer wieder zu gefährlichen Begegnungen mit Autos. Deshalb Bahnhofplatz als verkehrsberuhigte Zone
  • Generell sollte das Grün am Bahnhof besser gepflegt werden
  • Öffentliche Toilette hat nachts kein Licht

Bahnhofstraße (zwischen Bahnhof und Eichendorffstraße)
  • Das Areal von Glaserei Reiter bis Bahnhofstr. 23 in ein Wohngebiet umwandeln und dort bahnnahes Wohnen (Bahn-City) ermöglichen. Top-Lage, attraktiv für Pendler und Studenten. Gewerbetreibenden und Vereinen alternative Flächen anbieten.
  • Schmutzige Bank vor Fa. Reiter
  • Garten der Alten Hutfabrik verwahrlost
  • Am S-Bahn-Zugang Bismarckstraße eine Videoüberwachung installieren, um der „Pissrinne“ ein Ende zu machen
  • Treppenabgang von der Bahnhofstraße durch eine gut einsehbare Rampe ersetzen, die von der Bahnhofstraße auf Höhe der geschotterten Einfahrt zu Nr. 23 direkt zu der Unterführung führt. Der Eingang läge schon fast auf dem Niveau der Unterführung
  • Dort Parkplatz schaffen
  • Am heutigen Ausgang direkt gegenüber der Bismarckstraße verdeckt ein Strauch den Fußgängern die Sicht auf nach links auf aufwärts fahrende Autos. Diese fahren häufig zu schnell, weil sie von der Eichendorffstraßen kommend kein Rechts-vor-Links beachten müssen. Das führt immer wieder zu gefährlichen Situationen.

Eichendorff-Durchlass
  • An der Ecke zur Bahnhofstraße einen kleinen Park schaffen mit Sitzbänken und Blumenbeeten. Die Wertstoffcontainer an einem anderen Platz aufstellen, z.B. hinter dem Durchlass an der Bühlallee

Bühlallee
  • Die Zäune zu den Regenbecken entfernen (andere Gemeinden haben auch solche Becken, aber frei zugänglich ohne Zaun). Technische Einrichtungen können weiterhin mit einem engeren Zaun geschützt werden. Wenn unbedingt ein Zaun, dann nur um die Grube selbst. Die 3 Bereiche können dann einen Bühlalleepark bilden. Damit verkommt die Bühlallee nicht zu einer reinen Verkehrsstraße
  • Der Eingang des Bolzplatzes führt schlecht einsehbar direkt auf die Bühlallee. Er sollte ums Eck verlegt werden. Zusätzlich dort Fahrradständer installieren
  • Dort auch Geschwindigkeitsanzeigen installieren („Sie fahren 34 Km/h“)

Bahnhof (Bühlseite)
  • Der Serpentinenweg ist sehr schön gestaltet
  • Der Weg von und nach Bühl kann wegen der Steigung nicht von Rollstuhlfahrern alleine bewältigt werden

Dagersheimer Straße
  • An der Einmündung der Bahnhofstraße soll der Gehweg an der Edeka-Seite breiter werden und dort auch ein Blumenbeet angelegt werden (die Fahrbahn wäre dann immer noch breit genug)
  • Für Fußgänger sind die Querungsmöglichkeiten z.B. zur Metzgerei Kienle sehr schlecht
  • Die Gehwege der Dagersheimer Straße sind viel zu schmal. Fahrbahn auf eine Spur mit Einbahnstraße verengen. Gegenverkehr über Bahnhof- und Wilhelmstraße leiten. Fahrradspur anlegen, damit auch ältere Ehninger gefahrlos mit dem Rad zum Edeka fahren können

... und hier dasselbe als Word Dokument:
Dateianhänge
2. Begehung Aufenthaltsqualität und Grünflächen.docx
(15.66 KiB) 138-mal heruntergeladen

Zurück zu „Protokolle“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast